Lingualtechnik

„2-D Bracket“

lingualtechnik 2-dUm den ästhetischen Wünschen der Patienten noch mehr entgegenzukommen, folgte die Entwicklung von auf der Zungenseite der Zähne platzierten Brackets (Lingualbrackets).

Das 2-D Bracket-System ist ein graziles Lingualbracket mit dem 2-dimensionale Bewegungen ausgeführt werden können.  Eine Torquekorrektur ist mit diesem System nicht möglich. Es ist für unsichtbare Korrekturen von geringen Zahnfehlstellungen im Frontzahnbereich hervorragend geeignet (Derotationen & Tipkorrektur).

„Incognito Bracket“

lingualtechnik IncognitoIm Jahre 2004 erschien das erste vollständig für den Patienten individuell gefertigte Lingualbracket-System auf dem Markt.  Die von Prof. Dr. Dirk Wiechmann entwickelten „Incognito-Brackets“ werden mittels CAD-CAM Technik virtuell designet und individuell für jeden Patienten produziert. Ein optimales System für erwachsene Patienten und alle, die nicht zeigen wollen, dass eine Zahnstellungskorrektur durchgeführt wird. Mit den „Incognito-Brackets können Korrekturen um alle drei Raumachsen (3-D = Rotationskorrektur, Tipkorrektur, Torquekorrektur) durchgeführt werden. Ein unsichtbares Schmuckstück.