Wann bekomme ich endlich meine erste Zahnspange?

Bei dem ersten Besuch in meiner Praxis erfolgt nach dem Kennenlernen und der Erhebung der Anamnese mit dem Patienten und dessen Eltern eine klinische Untersuchung der Zähne und der Kiefer zur Feststellung, ob eine Zahn- und/oder Kieferfehlstellung vorliegt (es werden allgemeine und spezielle funktionelle Befunde am Patienten geprüft und dokumentiert). Wenn diese vorhanden ist, der Patient im richtigen Behandlungsalter ist und eine für die Behandlung notwendige optimale Zahnpflege mitbringt, kann mit der umfangreichen diagnostischen Befunderhebung begonnen werden. Diese ist notwendig, um die Therapie exakt und patientenspezifisch individuell planen zu können. Die Anfangsdiagnostik umfasst mehrere Befunde. Zur Erstellung der Anfangsmodelle (A-Modell) werden vom Ober- und Unterkiefer Abdrücke genommen als auch die Lagebeziehungen der Kiefer zueinander festgehalten. Die Fotodokumentation des Gesichtes umfasst mindestens ein Frontalbild und eine Profilaufnahme (Fotos). Die Röntgenübersichtsaufnahme beider Kiefer (OPG) als auch die Fernröntgenseitenaufnahme des Gesichtsschädels (FRS) gehören ebenfalls zur Anfangsdokumentation.

Anhand der ausgewerteten Anfangsbefunde (A-Modell, Fotos, FRS & OPG) sind die notwendigen Behandlungsaufgaben definierbar und ich lege die notwendigen Behandlungsschritte und Behandlungsgeräte fest. Das geplante Behandlungskonzept wird im Heil- und Kostenplan niedergeschrieben und dokumentiert. Anschließend erfolgt eine ausführliche Besprechung der geplanten Therapie mit dem Patienten und den Eltern. Dieses ca. 1 Stunde dauernde Gespräch soll Ihnen einen umfassenden Einblick in die vorhandenen Befunde, die zu lösenden Aufgaben, die notwendigen Geräte, die Wirkungen als auch Nebenwirkung, mögliche Behandlungsalternativen und -varianten, die Kosten und die Dauer der kieferorthopädischen Behandlung vermitteln. Wenn wir gemeinsam das Konzept abgestimmt haben und die Genehmigung durch die Krankenkasse vorliegt, kann endlich mit der Behandlung begonnen werden.

Während der gesamten Behandlung ist es für die Eltern als auch den Patienten wichtig, an folgende Behandlungsaufgaben immer wieder zu denken:

  1. optimale und gründliche Zahnpflege
  2. Mitarbeit bei der Behandlung
  3. Regelmäßiges Wahrnehmen der Termine

Ich freue mich auf die gemeinsame Zusammenarbeit und auf das schöne Endergebnis, das wir zusammen erreichen werden!

Ihr
Dr. Helfried Kopp
Fachzahnarzt für Kieferorthopädie